Sieben Vereine liefern sich spannendes Duell über drei Tage

Am 28.10.2016 organisierte die neu aufgestelle SLG Stoaberg e.V. das traditionelle Militärgewehrschießen.
Über den großen Andrang waren auch die beiden Standaufsichten Jürgen und Marco Eckerl überrascht, die sich die Zeit nahmen alle Schützen zu betreuen.
Ihnen gilt der Dank aller Teilnehmer.
Angetreten waren Schützen aus sieben Vereinen. Neben der SLG Stoaberg waren die SLG Fürstenstein, die Isarschützen Plattling,
der JSV Quetsch, die SLG-Kropfmühl, die GLS-Neureichenau, die Riedelsbacher Füchse und die FSG-Osterhofen vertreten.
Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf Rennen, setzte sich schließlich Alois Höngberger (Stoaberg), gefolgt von Lars Lempken (Fürstenstein) und
Schießleiter Rudi Eckbauer (Stoaberg) durch.
Abgerundet wurden die Tage mit Speis und Trank von Annemarie Hobelsberger.

Schreibe einen Kommentar