Stoaberg KK-Cup 2020

Vom 13.03.-14.03.2020 fand erstmals, nach Neugestaltung der Schießanlage, ein öffentlich ausgeschriebener KK-Cup der SLG-Stoaberg e.V. statt. Dabei wurde bereits im Anmeldezeitraum ersichtlich, dass dieser auf durchaus erweitertes Interesse stößt. Die perfekte Organisation durch Schießleiter Rudi Eckbauer und sein hochmotiviertes Team verlief nachgerade störungsfrei und ohne jedwede Hektik. Sämtlichen Helfern an dieser Stelle, ein ganz großes Dankeschön für die „geopferte“ Zeit, denn subsummiert, standen doch einige über 10 Stunden freiwillig vor Ort.

Eine wirklich sehr erfreuliche Tatsache war, dass insgesamt 9 Vereine teilnahmen, wobei einige aus Moosburg und Linz, sicherlich die mit am weiteste Anreise hatten, welche aufgrund der guten Wetterlage jedoch kein Problem darstellte.

Genau 49 Schützen bei 100 Starts waren dann damit beschäftigt, eine dem BDMP-ZG 5- Ähnlichkeit-tangierende Scheibe möglichst punktgenau aus 50m Distanz zu treffen. Wobei sich dies durchaus anspruchsvoll erwies, denn die Ziele waren winzig und basierten weder auf einer kontinuierlichen horizontalen, noch vertikalen Linie. Bei 20 Schuss erzielten Könner jedoch durchaus 200 und mehr Ringe, während für andere, die Hürden sich doch als relativ hoch erwiesen.

Nichtsdestotrotz war auch am Schießstand selbst, die Stimmung freundschaftlich und nett, sowie der ganze Ablauf insgesamt in absolut angenehmer Atmosphäre und Fairness von statten ging.

Lediglich am Samstagvormittag war temporär ein solcher Andrang, dass vereinzelte Schützen doch etwas länger warten mussten, was einerseits erfreulich ist, andererseits wir dergestalt natürlich entschuldigen möchten. Bei der anstehenden Auswertung kam Rudi zwar leicht ins Schwitzen, jedoch mit seiner langjährigen Routine meisterte er auch diese Aufgabe souverän.

In den beiden angebotenen Disziplinen KK ZG 5 Standart und KK ZG 5 gewann Rudi Eckbauer selbst mit exorbitanten 200,7 Ringen, während den Sieg in ZG 5 Standart, Helmut Seeliger von der FSG Freyung mit 199,8 Ringen verbuchen konnte. Unseren Nachbarn und Freunden aus Freyung, übrigens gesondert Dank für das zahlreiche Erscheinen an beiden Tagen, sowie auch für die Wettkampfscheibe, welche von Ihnen einst selbst kreiert, uns in toller Sportlichkeit überlassen wurde und mittels Zuhilfenahme die Ausrichtung klar erleichterte.

Besonderen Dank auch an dieser Stelle für alle Spender der Preise, insbesondere der Raiffeisenbank Perlesreut sowie der Firma -Freizeitfahrzeuge Krieg- aus Jandelsbrunn, welche sich in spendabler Großzügigkeit besonders hervortaten. Für das leibliche Wohl und Gastlichkeit sorgte, wie immer vor Ort, Familie Hobelsberger.

Bei zufällig 23 übriggebliebenen Anwesenden zur Siegerehrung und 23 vorhandenen Geld-/Sachpreisen war die durchaus angenehme Konstellation vorhanden, dass niemand „ohne“ Preis den Heimweg antreten musste!

Alle waren sich abschließend einig, dass solche, absolut geglückten Events in Stoaberg, dergleichen als Wiederholende gesetzt sein sollten. Zu guter Letzt allen, von uns nochmals ein großes, herzliches Danke, welche in jeglicher Form auch immer, zum tollen Gelingen beigetragen haben.

Text: Heinz Grünwald

Foto: Elisabeth Pöschl

Schreibe einen Kommentar